Allgemein, DIY, Nachhaltigkeit

DIY Körperpflege – mein erster Versuch

[Der folgende Beitrag enthält Werbung durch Verlinkungen. Dies beeinträchtigt jedoch in keinster Weise meine persönliche Meinung und Empfehlung, die hier wieder gegeben wird.]

Als ich euch gestern auf Instagram die ersten Ergebnisse meiner selbstgemachten Körperpflege gezeigt habe, wurde ich ganz oft nach den Rezepten gefragt. Ich habe ein Badesalz hergestellt und ein Körperpeeling, welches man auch super für die Lippen benutzen kann. Beide sind richtig einfach nachzumachen und wären vielleicht auch eine tolle Last-Minute Weihnachtsgeschenk Idee oder? Außerdem kann man so einiges an Geld sparen und noch dazu Verpackungsmüll und Plastik. Viel Spaß damit! 🙂 

Für die Verpackung braucht ihr ein paar schöne Gläser entweder mit Schraub- oder Bügelverschluss und da ich auch oft nach meinem Etikettiergerät gefragt wurde verlinke ich es euch  mal hier

Für das Entspannungsbadesalz benötigt ihr:

  • nach Bedarf (je nachdem wie groß euer Glas ist) Bergsalz
  • vegane Lebensmittelfarbe
  • ätherisches Lavendelöl
  • einen Gefrierbeutel
  1. Teilt euer Salz in zwei gleich große Mengen auf.
  2. Gebt die eine Hälfte in einen Gefrierbeutel und gebt nun ein paar Tropfen eures Lavendelöls hinzu.
  3. Außerdem fügt ihr die Lebensmittelfarbe hinzu. In beiden Fällen gilt: weniger ist erst einmal mehr, ihr könnt später auch noch mehr hinzu geben. Ich würde es mit der Lebensmittelfarbe auch nicht übertreiben, damit das Wasser später nicht abfärbt. Ich habe mich für rote Lebensmittelfarbe entschieden, denn ich finde das passt so gut zu Weihnachten. Eurer Kreativität sind aber keine Grenzen gesetzt.
  4. Knetet im Beutel alles gut durch. 
  5. Gebt nun die gefärbte Hälfte zuerst in das Glas und die ungefärbte Menge darüber. Ich finde das sieht sehr schön nach einem Farbverlauf aus (ist auf den Fotos leider nicht so gut zu erkennen). Ihr könnt auch mehrere Schichten abwechselnd hineingeben oder mehrere Farben verwenden. 

Das Entspannungsbadesalz ist perfekt für ein Bad, nach einem langen Winterspaziergang, geeignet. Lavendel wirkt beruhigend, angst- und krampflösend. 

Für das Lebkuchen-Vanille-Peeling benötigt ihr:

  1. Schmelzt als Erstes das Kokosöl im Wasserbad. 
  2.  Gebt nun den weißen Zucker in eine Rührschüssel und den braunen Zucker in eine zweite Schüssel.
  3. Zu dem weißen Zucker fügt ihr nun die Hälfte des geschmolzenen Kokosöl hinzu (also ca. 20g). Außerdem einen Teelöffel Jojobaöl und das ätherische Vanilleöl hinzugeben, bis es himmlisch duftet. 🙂 Alles gut verrühren.
  4. In die Schüssel mit dem braunen Zucker fügt ihr nun das restliche Kokosöl hinzu. Gebt auch hier einen Teelöffel Jojobaöl hinzu und auch das Kakaopulver und das Lebkuchengewürz und vermengt alles. Es riecht unglaublich lecker, freut euch drauf. 🙂
  5. Nachdem ihr alles etwas abkühlen lassen habt, gebt ihr abwechselnd Schichten in ein schönes Glas. 

Das Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen und durch das Kokos- und Jojobaöl wird eure Haut streichelzart gepflegt. 

Viel Spaß beim Ausprobieren! Habt ihr schon mal selbst Körperpflegeprodukte hergestellt?

Leave a Reply

Ich akzeptiere