Allgemein, Food, Veganismus

Veganer Kürbiskuchen – einfacher, leckerer Herbstkuchen

Was gibt es Besseres, als an einem verregneten Herbsttag schön eingekuschelt auf der Couch zu sitzen, eine heiße Schokolade oder Tee zu trinken und einen Film zu schauen? Definitiv eine Situation, weshalb ich den Herbst so sehr liebe. Was darf dabei jedoch definitiv nicht fehlen? Richtig ein leckerer Kürbiskuchen. Der Kuchen, den ich euch heute zeige, ist super einfach und fix gebacken und schmeckt himmlisch gut. Meine Arbeitskollegen durften heute auch direkt kosten und das Feedback war durchweg positiv.

Viel Spaß damit! 🙂

 

 

Veganer Kürbiskuchen
Vorbereitungszeit
25 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 5 Min.
 

Eines meiner Lieblingsrezepte für den Herbst. 

Gericht: Dessert
Portionen: 1 Kuchen (24er- Springform)
Autor: Amelie
Zutaten
Für die Streusel:
  • 100 g Dinkelmehl
  • 90 g Rohrohrzucker
  • eine Prise Salz
  • 2 - 3 Teelöffel Zimt
  • 80 g kalte Margarine oder Butter darauf achten, dass keine tierischen Inhaltsstoffe vorkommen. (ist bei Margarine leider gar nicht so selten!)
Für den Teig
  • 200 g Kürbispüree
  • 300 g Dinkelmehl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • 80 g Hafermilch oder einen anderen Pflanzendrink
  • 80 g Agavendicksaft
  • 150 ml Rapsöl
Anleitungen
1. Bereitet das Kürbispüree vor. Dafür einfach einen Hokkaido Kürbis abwaschen, schneiden, Kerne entfernen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach pürieren. Achtung 200g Kürbis ergeben nicht 200g Kürbispüree! Sollte etwas übrig bleiben, könnt ihr es ja für weitere Rezepte verwenden.
2. Heizt nun den Backofen auf ca. 180 Grad Celcius Ober-/Unterhitze vor.
3. Als nächstes werden die Streusel vorbereitet, die am Ende oben auf den Teig rauf kommen. Dafür mischt ihr alle trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker, Salz und Zimt. Gebt nun die kalte Butter mit einer Gabel hinzu und vermengt alles bis große Streusel einstehen. Wenn es noch nicht krümelig genug ist, gebt noch etwas Mehl hinzu.
4. Nun ist der Teig an der Reihe. Mischt dafür Mehl, Salz, Zimt & Backpulver in einer Rührschüssel zusammen.
5. Das Kürbispüree verührt ihr mit Agavendicksaft, Hafermilch, Zucker, & Rapsöl in einer weiteren Schüssel.
6. Gebt nun die flüssigen Zutaten zu den trockenen und vermengt alles, bis alles eine schöne Konsistenz hat und ihr keine Mehlklumpen mehr seht. 😀
7. Als nächstes nehmt ihr euch eure Springform und stattet sie mit Backpapier und/oder Margarine aus, so dass auch ja nichts kleben bleiben kann. Gebt nun den fertigen Teig in die Springform.
8. Die Streusel, die ihr als erstes vorbereitet habt, verteilt ihr nun auf den Kuchen und drückt sie ruhig auch ein wenig rein.
9. Ab in den vorgeheizten Backofen für ca. 35-40 Minuten.
10. Schmecken lassen.:)

Leave a Reply

Ich akzeptiere